Jahresbericht

Zum Jahresbericht 2015

Ein Jugendlicher, ein junger Erwachsener und eine Frau aus Tansania.
Solidarität statt Mitleid, das ist die Grundhaltung von terre des hommes schweiz in der Entwicklungszusammenarbeit.
Mitleid ist Voraussetzung, Solidarität die zivilgesellschaftliche Konsequenz. Aber in den letzten Jahren ist der Eindruck entstanden, der Begriff Solidarität sei Geschichte, komme etwas antiquiert daher.
Und siehe da - 2015 die Trendwende. Den sozialen Medien sei für einmal Dank gesagt. Bestaunten wir noch vor drei, vier Jahren die Mobilisierungskraft der sozialen Medien in den nordafrikanischen Ländern, ist die mediale Neuzeit inzwischen auch bei uns angekommen.

Soziale Medien erzeugen neue Formen von Solidarität.
So steht’s in unserer Kommunikationsstrategie.

Was in der zweiten Hälfte 2015 in Bewegung gekommen ist gibt Hoffnung. Die Flüchtlingsdramatik hat nicht nur Ängste produziert - die auch gezielt geschürt wurden - sie hat auch eine bewundernswerte Solidaritätswelle ausgelöst. Mitleid war dabei nicht solidaritätshemmend, im Gegenteil, es stand am Ursprung der Solidarität. Vorab auch junge Menschen, gerne als unpolitisch und selbstsüchtig gebrandmarkt, mochten nicht nur mitleiden. Sie wollten etwas unternehmen, Gegensteuer geben, helfen, solidarisch sein. Und sich wehren gegen die Ausbeutung der Ängste und Unsicherheiten. Engagierte Mobilisierung, konkrete Hilfe vor Ort und hier, weitgehend organisiert über die sozialen Medien.

Das macht Mut.

Die Jugend ist die Zukunft. Sie hat die Kraft, den Willen, die Fähigkeit und das Engagement eine Zivilgesellschaft zu bauen, die sich einmischt, mitbestimmt. Das ist unsere Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit Jugendlichen seit bald 20 Jahren. Wir hoffen, Sie begleiten uns auch weiterhin mit Ihrem Engagement und Ihrer Unterstützung.

Dr. Brigitta Gerber, Präsidentin

Franziska Lauper, Stefan Studer, Geschäftsleitung
Aufwand und Ertrag: Woher kommen die Beiträge?

Die Spenden: Woher und wohin?

Auf zwei einfachen Grafiken sehen Sie, wer an uns spendet und wofür das Geld ausgegeben wird.

Jahresbericht und Jahresrechnung 2015

Hier finden Sie die den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2015 als Download im pdf-Format.

Schreiben Sie uns, wenn Sie an einem Papier-Exemplar interessiert sein sollten.

Jugendliche aus Kolumbien beim gemeinsamen Fussballspielen.

Qualität und Kontrolle

Die Qualität unserer Arbeit und diejenige unserer Partnerinnen und Partner ist uns wichtig. Wir stellen dies mit einer Reihe an Instrumenten sicher.