Kaffee

Im Mai 2018 reiste für einmal eine etwas anders zusammengesetzte Gruppe in unser Projekt «Besseres Einkommen für Jugendliche dank Qualitätskaffee» nach Peru. Neben unserem damaligen Projektkoordinator Joachim Jung und der nationalen Koordinatorin Jannet Villanueva, die üblicherweise zusammen die Projekte besuchen, begleiteten Sarah Kreis, zuständig für Unternehmenskooperationen und Dina Horowitz, Mitinhaberin der Basler Kaffeerösterei Haenowitz & Page die Reise. Mit im Gepäck die Hoffnung, dass sich aus dieser Reise eine Zusammenarbeit ergibt.
Eine Hand greift in ausgelegte rote Kaffeekirschen.
Die Kaffeebauern produzieren dank unserer Hilfe so hohe Qualität, dass ihn Feinschmecker in die Schweiz importieren.
Unsere Partnerorganisation CEDEPAS Centro unterstützt jugendliche Kaffeebauern darin, ihre Kaffeequalität zu verbessern, um damit bessere Absatzmöglichkeiten zu haben. Mit den herkömmlichen Methoden konnten sie nicht mehr genügend Einkommen erzielen und mussten für schlecht bezahlte Jobs in die Städte abwandern.

Das Projekt ermöglicht es ihnen, in ihren familiären Strukturen bleiben zu können. Dies sichert nicht nur die Betreuung von Kindern und alternden Eltern sondern schöpft auch das Potential der jugendlichen Produzenten und der idealen Höhenlage aus.

Kaffee-Packung mit Kaffeetasse in Mitten von Bohnen.
Jetzt ist es soweit: Unser Kaffee ist hier. Er schmeckt herrlich!
Nach einigen Tagen Reise und zwei Tagen im Projekt dann die erfreuliche erste Nachricht. Dina Horowitz befand den Kaffee bei einer ersten Tasse vor Ort bereits für «sehr ausgewogen». Natürlich war es noch zu früh um abschliessend etwas sagen zu können. So konnte im August 2018 ein erstes Muster in der Rösterei in Basel geröstet und probiert werden (siehe dazu den Bericht «Cupping» der Tageswoche). Die Qualität überzeugte die dort anwesenden Kaffeeröster.
Die erste Lieferung wurde bestellt und 650 kg konnten nun im Februar 2019 in Basel geröstet werden.

Ab sofort ist UNSER Kaffee über www.haenowitzpage.ch erhältlich.
Mit dem Kauf des Kaffees unterstützen Sie direkt die jungen Produzentinnen und Produzenten. Zusätzlich fliesst pro 250 gr 1 CHF an die Projektarbeit vor Ort. Wir empfehlen Ihnen den Kaffee mit einer Spende zu verschenken. So bereiten sie mit dem Kaffee gleich doppelt Freude: Dem Beschenkten und den Jugendlichen, die wir betreuen.


Medienberichte

"Mehr davon: Warum eine Basler Rösterei mit Terre des Hommes Bauern in Peru fördert" - Tageswoche
 

Von Peru nach Basel

Auf dem Weg von der Idee einer Kooperation zur ersten Kaffeepackung haben wir viel über Kaffee gelernt. Das möchten wir hier in zwei Film-Serien teilen.
Das Reisetagebuch in fünf Filmen.


Unsere Partner von Haenowitz&Page haben mit ihrer Röstung viel zum Geschmack des CEDEPAS-Kaffees beigetragen. Wir haben den Kaffeemachern über die Schulter geschaut und uns in sechs Filmen das Handwerk erklären lassen. 

Vereinfachte Landkarte von Peru

Basisinformationen

Grösse: 1,3 Mio. km² (31,1 mal die Schweiz)

Einwohner: 31,1 Mio. (3,7 mal die Schweiz)

Human Development Index: 0.740 (Rang 87 von 185 Ländern)

Einkommensverteilung in %: 80,7 (0 = Gleichverteilung / 100% = eine Person hat alles)

Anteil Bevölkerung von 0 bis 24 Jahre: 46,5% (Schweiz: 26,5%)

Arbeitslosenrate: 6,7%

Arbeitsschwerpunkt: Bildung und Einkommen