Unser Magazin

terre des hommes schweiz - das Magazin

Zwei junge Frauen aus Tansania sehen in die Kamera. Eine davon trägt ein rotes Kleid. Nahaufnahme.
Warum ist die Migration für viele Jugendliche Tansanias die einzige Option? Wie sieht die Situation der Indígenas und der Nachkommen afrikanischer Sklaven in Lateinamerika aus? Was terre des hommes schweiz mit diesen Fragen zu schaffen hat und welche Rolle wir bei der Suche der Jugendlichen nach besseren Lebensperspektiven spielen, erfahren Sie im Magazin von terre des hommes schweiz
Das Magazin erscheint vier Mal im Jahr und stellt unsere Partnerorganisationen und Länderprogramme vor. Wir gewähren Einblick in unsere Themenschwerpunkte und zeigen wie wir arbeiten. Zudem beziehen wir im Magazin Stellung zu Fragen der Entwicklungszusammenarbeit und präsentieren unsere aktuelle Inlandarbeit.

Spenderinnen und Spender sowie unsere Mitglieder erhalten das Magazin per Post zugeschickt. Ausserdem kann die aktuelle Ausgabe direkt als PDF hier heruntergeladen werden.

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

Ausgabe 2 - 2018
  • Vermischtes (Seite 3)
    Peru und El Salvador: Mit Ausbildung und Qualität zu besserem Einkommen
    Nicaragua: Anhaltende Unruhen trotz massiver Staatsgewalt
 
  • Tansania/Nelico: Per Radio direkt ins Ohr und das Bewusstsein der Menschen (Seite 4 bis 6)
    In der Region Geita, im Norden Tansanias, ist Gewalt allgegenwärtig. Ihre Opfer sind sehr oft Kinder, Mädchen und Frauen. Mit wiederholten Radio- und Fernsehauftritten schafft es unsere Partnerorganisation Nelico erfolgreich das Thema der geschlechtsspezifischen Gewalt einem breiten Publikum nahe zu bringen und eine öffentliche Diskussion dazu in Gang zu bringen.
    (Sascha Tankerville)
 
  • Interview: "Im Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt liegt noch ein langer Weg vor uns" (Seite 7)
    Interview mit Abubakar Mutoka Balibanga (Officer for Psychosocial Support and Youth Participation - OPY) über die Frage, wieso auch Männer und Jugendliche in Tansania von geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen betroffen sind.
    (Sascha Tankerville)
 
  • Brasilien: "Sie werden uns nicht zum Schweigen bringen!" (Seite 8/9)
    Die Ermordung der Menschenrechts-Aktivistin Marielle Franco traf die Mitglieder unserer brasilianischen Partnerorganisationen wie ein Schlag ins Gesicht. Sie diskutierten am Weltsozialforum über Massnahmen zur Gewaltprävention, als sie davon erfuhren. Sie fühlen sich gefährdet, lassen sich aber trotzdem nicht einschüchtern.
    (Andrea Zellhuber)
 
  • tschutti heftli: "Wir sind Fussballverrückte und kulturelle, soziale Menschen" (Seite 10)
    Interview mit Silvan Glanzmann, Projektleiter Sammelbilder und Präsident des Verein tschutti heftli, über das künstlerische und soziale Engagement der tschutt heftli-Macher
    (Sascha Tankerville)
   
  • Nachgehakt: Null Toleranz für Korruption (Seite 12)
    (Sylvia Valentin)

Bild von einem klassischen Archiv mit Gestellen und einem Gang in der Mitte.

Archiv

Suchen Sie ältere Ausgaben? Unter den Links für das jeweilige Jahr finden Sie eine Aufstellung mit Inhaltsverzeichnis. Die Ausgaben können als PDF heruntergeladen werden.

Magazinjahr 2018

Magazinjahr 2017

Zeitungsjahr 2016

Zeitungsjahr 2015

Zeitungsjahr 2014

Zeitungsjahr 2013

Zeitungsjahr 2012

Zeitungsjahr 2011

Medien und Information Sascha Tankerville

Magazin regelmässig erhalten

Möchten Sie unser Magazin regelmässig beziehen? Dann ist Ihre Kontaktperson:

Sascha Tankerville
Informations- und Medienarbeit


Telefon: +41 61 338 91 32
redaktion(at)terredeshommes.ch