Unser Magazin

terre des hommes schweiz - das Magazin

Deckblatt des terre des hommes schweiz Magazins Nr. 1 im Jahr 2018
Warum ist die Migration für viele Jugendliche Tansanias die einzige Option? Wie sieht die Situation der Indígenas und der Nachkommen afrikanischer Sklaven in Lateinamerika aus? Was terre des hommes schweiz mit diesen Fragen zu schaffen hat und welche Rolle wir bei der Suche der Jugendlichen nach besseren Lebensperspektiven spielen, erfahren Sie im Magazin von terre des hommes schweiz
Das Magazin erscheint vier Mal im Jahr und stellt unsere Partnerorganisationen und Länderprogramme vor. Wir gewähren Einblick in unsere Themenschwerpunkte und zeigen wie wir arbeiten. Zudem beziehen wir im Magazin Stellung zu Fragen der Entwicklungszusammenarbeit und präsentieren unsere aktuelle Inlandarbeit.

Spenderinnen und Spender sowie unsere Mitglieder erhalten das Magazin per Post zugeschickt. Ausserdem kann die aktuelle Ausgabe direkt als PDF hier heruntergeladen werden.

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

Ausgabe 1 - 2018
  • Vermischtes (Seite 3)
    Südafrika: Südafrika hat einen neuen Präsidenten - die Erwartungen sind gross
    Zimbabwe: Morgan Tsvangirais Tod schwächt Zimbabwes Opposition
 
  • Kolumbien: Weg von der Strasse in eine Zukunft ohne Gewalt (Seite 4 bis 6)
    Cali gilt als eine der gefährlichsten Städte der Welt. Ohne Chancen auf Arbeit und Perspektiven suchen hier viele Jugendliche bei den Drogenbanden ihr Glück – mit oft tödlichen Folgen. In dieser Situation zeigen Paz y Bien und terre des hommes schweiz gefährdeten Jugendlichen Alternativen zum Leben in Gewalt und Kriminalität auf. (Sascha Tankerville)
 
  • Interview: "Ohne Wiedergutmachung fordert die Gewalt immer mehr Opfer" (Seite 7)
    Interview mit Schwester Alba Stella Barreto. Sie engagiert sich im Rahmen des Projektes Paz y Bien seit 31 Jahren für die Menschen in Aguablanca. Ursprünglich war das Projekt auf die Zusammenarbeit mit Frauen, Kindern und ihren Familien ausgerichtet. Das Interview geht den Gründen nach, wieso 1999 mit Jugendarbeit begonnen wurde. (Richard Geer)
 
  • Migration: "Neue Chancen jenseits von Migration und Deportation" (Seite 8/9)
    Jährlich fliehen tausende Minderjährige vor der ständigen Gewalt und den Banden in Zentralamerika nach Norden. Die USA schiebt sie aber wieder ab. In El Salvador baut terre des hommes nun mit der Partnerorganisation ACISAM ein Programm auf, das zurückkehrende Jugendliche dabei unterstützt, in ihrer Heimat wieder Fuss zu fassen. (Andrea Zellhuber)
 
  • Anlass: "Seinen Nachlass sollte man regeln, bevor es zu spät dafür ist" (Seite 10)
    Interview mit Oliver Cazzonelli, Niederlassungsleiter des VZ Vermögenszentrums in Basel (Susanne Buri)
 
  • Vermischtes (Seite 11)
    aidsfocus.ch/imagine/Aufgezeichnet
 
  • Nachgehakt: Es wird sehr wohl kontrolliert, was mit dem Geld passiert (Seite 12)
    (Sylvia Valentin)
Bild von einem klassischen Archiv mit Gestellen und einem Gang in der Mitte.

Archiv

Suchen Sie ältere Ausgaben? Unter den Links für das jeweilige Jahr finden Sie eine Aufstellung mit Inhaltsverzeichnis. Die Ausgaben können als PDF heruntergeladen werden.

Magazinjahr 2018

Magazinjahr 2017

Zeitungsjahr 2016

Zeitungsjahr 2015

Zeitungsjahr 2014

Zeitungsjahr 2013

Zeitungsjahr 2012

Zeitungsjahr 2011

Medien und Information Sascha Tankerville

Magazin regelmässig erhalten

Möchten Sie unser Magazin regelmässig beziehen? Dann ist Ihre Kontaktperson:

Sascha Tankerville
Informations- und Medienarbeit


Telefon: +41 61 338 91 32
redaktion(at)terredeshommes.ch