Wie wir arbeiten

Kleine lokale Partnerorganisationen sind das Zentrum unserer Arbeit im Ausland. Sie sorgen dafür, dass die lokale Bevölkerung in Prozesse einbezogen wird und Veränderungen nachhaltig sind. Die Zielgruppe der Projektarbeit sind Jugendliche, eine Gruppe, die in der Entwicklungszusammenarbeit zu lange vergessen wurde.
Die Partnerorganisation Sabia versucht der Landflucht von Jugendlichen entgegenzuwirken.
terre des hommes schweiz arbeitet in den Projektländern mit lokalen Partnern zusammen. Wir unterstützen kleine, gut im Umfeld verankerte Organisationen. In sechs Ländern haben wir Nationale Koordinatoreninnen und Koordinatoren, die zum Teil durch Fachkräfte in der Buchhaltung unterstützt werden. Die Nationalen Koordinatoren stehen durch ihre geographische Nähe in engem Kontakt mit den Partnerorganisationen. Die Personen, die im Ausland für uns arbeiten, sind so gut wie ausschliesslich lokales Personal.

Von guten Beispielen lernen
Für unsere Partnerorganisationen sind wir nicht nur Geldgeber, sondern unterstützen auch die fachliche und institutionelle Entwicklung und Stärkung (capacity building). Regelmässige Gespräche über Stärken, Schwächen, Probleme und Lösungen sind Teil der Zusammenarbeit. Wichtig ist auch der Austausch unter den Partnerorganisationen, den wir fördern. An gemeinsamen, von uns initiierten Plattformen, berichten die Organisationen über Erfahrungen und tauschen Wissen aus. Denn was an einem Ort erfolgreich ist, könnte auch an einem anderen funktionieren.

Veränderung durch Beteiligung
Wir sind überzeugt, um nachhaltige Veränderung zu erreichen, müssen die Bedürfnisse der direkt Betroffenen einbezogen und die Zivilgesellschaft im Allgemeinen gestärkt werden. Nur so sind positive Entwicklungen wirklich in der Bevölkerung verankert und von Dauer. Unser Engagement ist immer langfristig. Wir steigen aber auch aus Projekten aus, wenn die Arbeit nicht mehr mit den Themen übereinstimmt, bei denen unsere Kompetenzen liegen, oder wenn wir von der Qualität nicht mehr überzeugt sind.

Wieso Jugendliche im Zentrum?
Unsere eigentliche Zielgruppe sind zwar Jugendliche, aber wir beziehen immer auch die ganze Gemeinschaft ein. Warum Jugendliche? Während für Kinder in den letzten 20 Jahren viel getan wurde, sind Jugendliche eine vergessene Gruppe in der Entwicklungszusammenarbeit. Jugendliche sind die Entscheidungsträger von morgen und verfügen über grosses Potential, das oftmals zu wenig genutzt und gefördert wird. Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltige Entwicklung entscheidend von ihnen abhängt.
 

Jugendliche aus Kolumbien beim gemeinsamen Fussballspielen.

Qualität und Kontrolle

Die Qualität unserer Arbeit und diejenige unserer Partnerinnen und Partner ist uns wichtig. Wir stellen dies mit einer Reihe an Instrumenten sicher.

Das Logo der ZEWO

Verantwortungsvoller Umgang mit Spenden

terre des hommes schweiz verfügt über das Zewo-Gütesiegel für gemeinnützige Organisationen. Diese Zertifizierungsstelle hat zahlreiche Kriterien für den gewissenhaften Umgang mit Spenden festlegt. Mehr Informationen hier.