fbpx

20. Juni 2019

terre des hommes schweiz schreibt schwarze Zahlen

Ein Stapel Jahresberichte, daneben steht ein Exemplar
Ein Stapel Jahresberichte, daneben steht ein Exemplar

Trotz der politisch wie wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen und des anhaltend kompetitiven Umfelds im NGO-Sektor schliesst terre des hommes schweiz das Jahr 2018 mit einem positivem Ergebnis ab.

Geschäftsleitung und Vorstand von terre des hommes schweiz präsentierten der Generalversammlung am 21. Mai einen positiven Jahresabschluss 2018. Trotz der schwieriger gewordenen Rahmenbedingungen für die in der Entwicklungszusammenarbeit tätigen Organisationen konnten wir unsere Einnahmen leicht steigern. Dank vorsichtiger Planung sowie Aufwandsreduktionen in Administration und Fundraising standen mehr Mittel für unsere internationale Projektarbeit zur Verfügung. Danke Ihnen allen für Ihre Unterstützung! Den aktuellen Jahresbericht können Sie hier herunterladen.

Am Dienstag, dem 28. Mai 2019, kommunizierte die Stiftung «Terre des hommes – Kinderhilfe weltweit», dass sie infolge eines hohen Defizits mehrere Personen entlassen mussten. Wir bedauern dies sehr. terre des hommes schweiz ist von diesem Jahresergebnis nicht betroffen, denn es handelt sich um eine unabhängige Organisation.

In der Schweiz existieren unter dem Namen «Terre des Hommes» drei voneinander unabhängige Organisationen: Unsere Organisation, «terre des hommes schweiz» mit Sitz in Basel, unsere Schwesterorganisation «Terre des Hommes Suisse» mit Sitz in Genf und die Stiftung «Terre des hommes – Kinderhilfe weltweit» mit Sitz in Lausanne.

Lesen Sie auch

Die Kinderrechte wirklich kennen: Lehr-Material für eine solidarische Schule

Medienmitteilung – Zum Internationalen Kinderrechtstag veröffentlichen vier Schweizer Organisationen für die Rechte und Perspektiven von Kindern und Jugendlichen ein pädagogisches Toolkit für Fachpersonen in den Bereichen Schule und Bildung. Es fokussiert das Thema Spiel, Freizeit und Erholung. Das Toolkit kann kostenlos heruntergeladen werden auf der Website www.children-rights.ch.

Weiterlesen »

COP26 in Glasgow: Feuriges Engagement für eine kühlere Zukunft

Zwei Wochen lang wird an der Klimakonferenz über die Zukunft der nächsten Generationen verhandelt. Der People’s Summit, der Gipfel der Zivilgesellschaft vom 7. – 10. November, veranstaltet zahlreiche online Events. Diesen Samstag 6. November findet ein globaler Off- und Online Aktionstag statt – mit dabei auch unsere langjährige Partnerorganisation Centro Sabiá aus Brasilien.

Weiterlesen »

Zuger Firma EuroChem importiert wieder Phosphat aus der Westsahara nach Europa

Medienmitteilung – Der Düngemittelproduzent EuroChem mit Hauptsitz im schweizerischen Zug hat im Oktober eine Schiffsladung Phosphat-Gestein aus der Westsahara in Estland in Empfang genommen. Der Phosphat-Abbau in der besetzten Westsahara verstösst gegen internationales Recht. Der Import des Phosphat-Gesteins aus der ehemaligen spanischen Kolonie ist deshalb unethisch und die Firma handelt unglaubwürdig.

Weiterlesen »
Nach oben blättern