fbpx

Home

Waffengewalt-Studie
Hört auf uns zu töten!
Studie zu Waffengewalt in Brasilien

Eine unabhängige Studie von terre des hommes schweiz und terre des hommes Deutschland geht sieben exemplarischen Fällen von tödlicher Waffengewalt auf den Grund und deckt gravierende Mängel bei der Kontrolle von staatlichen Waffenbeständen in Brasilien auf.

Bei Polizei-Einsätzen in Brasilien werden Waffen aus Deutschland und der Schweiz eingesetzt. Dabei kommt es häufig zu schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen an Kindern und Jugendlichen. Eine unabhängige Studie von terre des hommes schweiz und terre des hommes Deutschland geht sieben exemplarischen Fällen von tödlicher Waffengewalt auf den Grund und deckt gravierende Mängel bei der Kontrolle von staatlichen Waffenbeständen in Brasilien auf.

EM 2021
Jetzt bestellen:
Das Tschuttiheftli zur Fussball EM!

Während die stolzen Nationalmannschaften um den Pokal spielen, kannst du dein Kader-Wissen mit den Tschuttiheftli-Sammelbildern auffrischen. Die kreativen Portraitbilder sind nicht nur schön, sie dienen auch einem guten Zweck: Pro Päckli geht ein kleiner Betrag an unsere Projekte.

Ökologische Landwirtschaft
Unterstützen Sie die ökologische Landwirtschaft
Jugendliche im Nordosten Brasiliens bauen sich mit einem kleinen Betrieb eine nachhaltige Existenz auf.
Corona
Coronavirus
Weil unsere Solidarität nicht an der Grenze endet!
Waffenhandel
Waffenhandel
Strenge Regeln für das Geschäft mit dem Tod!
Die Schweiz muss Verantwortung übernehmen!
zurück
weiter

Neue Chance für Mutter und Kind

Mangelnde Sexualaufklärung und der Traum von einem Leben ohne Armut sorgen in Tansania zuhauf für Teenage-Schwangerschaften. Das Bildungsprogramm von EBLI in Mwanza am Viktoriasee coacht junge Mütter in Not für ein gutes Leben in Eigenständigkeit für sich selbst und ihre Kinder. Diana Marco hat das ganzheitliche Training mit der Partnerorganisation von terre des hommes schweiz erfolgreich absolviert. Sie ist die Alltagsheldin in der SRF-Sendung «mitenand» vom 18. Juli 2021.

Weiterlesen »

Polizei bringt den Tod aus der Luft

Über den Dächern der Favelas in Rio de Janeiro kreisen immer wieder europäische Helikopter und bringen den Tod. Die Zivilpolizei des Bundesstaates macht aus der Luft Jagd auf Kriminelle am Boden und lässt es Kugeln regnen, wie veröffentlichte Einsatzaufnahmen zeigen. Dass dabei Unschuldige in Lebensgefahr sind, nehmen die Beamten in Kauf. So auch im Fall «Márcio Pereira, der Mathematiker», bei dem ein Passant von Kugeln aus einem Helikoptern schwer verletzt wurde.

Weiterlesen »

Ihr Engagement wirkt!

Übernehmen Sie jetzt eine Patenschaft!

  • Sie spenden für ein Thema, das Ihnen am Herzen liegt.
  • Mit einer einzigen Patenschaft stärken Sie Jugendliche in Afrika und Lateinamerika.
  • Jeder gespendete Franken geht zu 100 Prozent in die Patenschaft Ihrer Wahl.
  • Einmal jährlich erhalten Sie einen Patenschaftsbericht mit aktuellen Informationen.
  • Ab einer Patenschaft von CHF 360 jährlich erhält jede Patin und jeder Pate das aktuelle Kochbuch «Tanja vegetarisch» unserer Botschafterin Tanja Grandits.
Nach oben blättern