fbpx

Medien

Medienmitteilungen seit Dezember 2019

«Flüchtlinge brauchen eine Tagesstruktur»

Medienmitteilung – In der schweizerischen Asyl- und Flüchtlingspolitik wird oft heftig gestritten. Die Menschen im Zentrum der Debatte kommen dabei kaum zu Wort. Das will das Erste Schweizer Flüchtlingsparlament ändern. Am 6. Juni findet in Bern die erste Schweizer Flüchtlingssession statt. Jeyani Thiyagaraja aus Basel (Bild vom Februar 2021), Teilnehmerin in einem Projekt für Geflüchtete von terre des hommes schweiz, engagiert sich in der Gesundheits-Kommission des Flüchtlingsparlaments. Sie sagt im Video, welche Anliegen sie mit nach Bern nimmt.

Zur vollständigen Medienmitteilung »

Polizeigewalt in Brasilien «verheerend» ‒ Stopp Schweizer Waffenexporte

Medienmitteilung – Bei Polizei-Einsätzen in Brasilien werden Waffen aus Deutschland und der Schweiz eingesetzt. Dabei kommt es häufig zu schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen an Kindern und Jugendlichen. Eine unabhängige Studie von terre des hommes schweiz und terre des hommes Deutschland geht sieben exemplarischen Fällen von tödlicher Waffengewalt auf den Grund und deckt gravierende Mängel bei der Kontrolle von staatlichen Waffenbeständen in Brasilien auf. Gemeinsam mit dem brasilianischen Instituto Sou da Paz fordern die beiden terre des hommes-Organisationen einen sofortigen Stopp der Kriegsmaterialausfuhr nach Brasilien.

Zur vollständigen Medienmitteilung »

«Das Aufbegehren junger Menschen ist nachvollziehbar»

Medienmitteilung – Die Coronakrise verschärft die sozialen Spannungen weltweit. Die Perspektiven von Jugendlichen haben sich stark verdüstert. Es braucht eine Schweizer Aussenpolitik, die die Entwicklungsperspektiven von Jugendlichen im globalen Süden unterstützt. Das schreiben die beiden Frauen an der Spitze von terre des hommes schweiz in ihrem gemeinsamen Vorwort zum Jahresbericht 2020 von terre des hommes schweiz.

Zur vollständigen Medienmitteilung »

Weltfrauentag: «Kräftemessen ist das A und O südafrikanischer Männlichkeit»

Medienmitteilung – In ihrer Online-Aktion zum Weltfrauentag 2021 rückt terre des hommes schweiz die Arbeit von LifeLine in den Fokus. Die südafrikanische Partnerorganisation unterstützt und begleitet Mädchen und Frauen, die sexuelle Gewalt überlebt haben. Im grossen Medieninterview erklärt die Leiterin Programme von terre des hommes schweiz, Gabriela Wichser, den Zusammenhang von geschlechtsspezifischer Gewalt, Armut und der Coronakrise, der die Ungleichheit zwischen dem Norden und dem Süden verstärkt.

Zur vollständigen Medienmitteilung »

Korrektur-Initiative: Kein Wilder Westen mit Waffen in Brasilien!

Medienmitteilung ‒ Am 5. März verabschiedet der Bundesrat voraussichtlich seine Botschaft zur Volksinitiative der «Allianz gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer», kurz Korrektur-Initiative. terre des hommes schweiz verlangt eine stärkere demokratische Kontrolle des Schweizer Waffenhandels und Risikoanalysen auch bei Exportländern, in denen sich ein grausames Drama mit Waffengewalt im Alltag abspielt.

Zur vollständigen Medienmitteilung »

«Junge Sahrauis brauchen Perspektiven» 

Medienmitteilung  – Die Zeichen stehen auf Krieg im jahrzehntelangen Konflikt zwischen Marokko und der sahrauischen Befreiungsbewegung Frente Polisario. Die Menschenrechtsaktivistin Laila Fahkouri hält sich seit März in den sahrauischen Flüchtlingslagern in der algerischen Wüste auf. Für Jugendliche sei die Situation besonders zermürbend, berichtet sie terre des hommes schweiz. Zum Nichtstun verdammt, würden sie anfällig dafür, selbst zu den Waffen zu greifen.

Zur vollständigen Medienmitteilung »

Kontakt Medienstelle

Anna Wegelin
Kommunikation und Medien
061 338 91 38 | anna.wegelin(at)terredeshommes.ch
Anna WegelinKommunikation und Medien

061 338 91 38 | anna.wegelin(at)terredeshommes.ch

Nach oben blättern