fbpx

Kategorie: Aktuell

newsbeitrag ausschreitungen brasilia 2023 querformat

Gewaltsame Ausschreitungen in Brasília: Unterstützung der demokratischen Kräfte wichtiger denn je!

Mit dem Sturm auf das brasilianische Parlament, den Präsidentenpalast und den Obersten Gerichtshof am 8. Januar 2023 haben sich die schlimmsten Befürchtungen zu Gewalt im Zuge der Amtsübergabe des Präsidenten bestätigt. Die gesellschaftliche Polarisierung hat ein Ausmass erreicht, in der sich der über Jahre geschürte Hass in gewaltsamen Ausschreitungen Bahn bricht. Was bedeuten diese Entwicklungen

Weiterlesen »
dsc0319 bunte maske 1

Ausstellung von terre des hommes schweiz

Aktuell sind Bilder zum Thema «Masken tragen» aus dem Migrationsprojekt MePower im Restaurant Crescenda in Basel zu sehen. Die Foto-Ausstellung gibt Einblicke in unsere Arbeit mit Jugendlichen mit Fluchthintergrund.  Im Projekt MePower lernen Jugendliche mit Fluchthintergund ihre Stärken und Handlungsmöglichkeiten kennen und haben die Gelegenheit, sich miteinander zu vernetzen. Im MePower-Sommerworkshop 2022 von terre des

Weiterlesen »
s.11 221008 tdh mepower 163936

Jugendlicher Austausch über Grenzen hinweg

Ohne Jugendliche läuft bei terre des hommes schweiz nichts. Junge Menschen sind nicht nur unsere Zielgruppe, sie wirken auch aktiv bei unseren Projekten mit. Verbunden sind viele von ihnen im Internationalen Jugendnetzwerk IYN. Sie stehen gemeinsam für eine welt-weite Toleranz-Kultur ein: Jugendliche aus Afrika, Lateinamerika und der Schweiz agieren frei und selbstbestimmt im Internationalen Jugendnetzwerk

Weiterlesen »
sujet 3 (1)

«Die eigenen Träume leben»

Jugendliche engagieren sich – das ist das simple Motto der Frauenorganisation Wadada in Tansania. Eine der ak-tiven jungen Frauen ist Annastazia Suphian Anthony aus Mwanza am Viktoriasee. Sie ist 19 und Delegierte für Tansania im Internationalen Jugendnetzwerk von terre des hommes schweiz. Seit 2019 macht sie sich für die Organisation Wadada stark. Du engagierst dich

Weiterlesen »
microsoftteams image

Folter und Inhaftierung sahrauischer Studenten in Marokko 

Abseits der aktuell laufenden Fussball-Weltmeisterschaft und dem Erfolg der marokkanischen Mannschaft wurden Klagen gegen Marokko bei UN-Menschenrechtsverfahren eingereicht. Noch immer sind sahrauische Studenten als politische Gefangene inhaftiert.  Mit dem Einzug ins Fussball-WM-Halbfinale hat Marokko eine Sensation geschafft. Der Jubel war gross, als die Mannschaft als erstes afrikanisches Team überhaupt so weit aufgestiegen ist. Dieser Erfolg

Weiterlesen »
img 2134 scaled

Gesundheit und sexuelle Rechte

Fast ein Drittel aller Frauen in Entwicklungsländern bekommt ihr erstes Kind im Alter von 19 Jahren oder jünger. Dies besagt die aktuelle Studie «Motherhood in Childhood», die der Bevölkerungs-fonds der Vereinten Nationen (UNFPA) im Juni 2022 veröffentlicht hat. Untersuchungen zeigen, dass es unterschiedliche Gründe für die hohe Zahl an Teenageschwangerschaften gibt: frühe erste sexuelle Erfahrungen, Kindesmissbrauch sowie ein erschwerter Zugang zu Verhütungsmitteln.

Weiterlesen »
microsoftteams image (39)

Starke Frauen für eine zukunftsfähige Welt

Es ist eine traurige Realität: Mädchen und Frauen werden in vielen Teilen der Welt auch heute noch aufgrund ihres Geschlechts ausgebeutet und misshandelt. Mit unseren Projekten im südlichen Afrika und in Lateinamerika geben wir ihnen die Chance, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich eine sicherere Zukunft aufzubauen. Mariam John* ist 21

Weiterlesen »
Halt Gewalt

Stellungnahme zum Polizeieinsatz vom 25.11.22 gegen unbewilligte Demonstration in Basel

Am Freitag, 25. November, endete eine unbewilligte Demonstration in Basel gewaltsam. Nachdem rund 200 Personen gegen 19 Uhr anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen auf dem Theaterplatz zusammenkamen, setzte die Kantonspolizei Basel-Stadt diverse Mittel wie Gummigeschosse ein, um die Demonstration aufzulösen. Der Polizei zufolge sei zuvor der Dialog mit den Demonstrierenden gesucht worden.

Weiterlesen »
karton

Achtung: Verwechslungsgefahr!

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Karton-Werbung, die aktuell in die Briefkästen eingeworfen wird, nicht von uns kommt, sondern von Terre des hommes– Kinderhilfe weltweit. In der Schweiz existieren drei gänzlich unabhängige Organisationen mit dem gleichen Namen: Terre des Hommes Suisse, Terre des hommes – Kinderhilfe weltweit, von der die besagte Werbung stammt, und terre

Weiterlesen »
Nach oben blättern