fbpx

14. April 2021

Jugendliche in Brasilien wehren sich gegen Agrochemie

YOUTH2
YOUTH2

Grosskonzerne wie Syngenta und Bayer schaden mit ihrer Agrochemie und Pestiziden der Umwelt und der Gesundheit unzähliger Menschen, das ist unlängst klar. In Brasilien spüren das die Jugendlichen im unmittelbaren Umfeld. “Einer meiner Nachbarn hat das Augenlicht verloren”, sagt Tatiane Ferreira in einem Video, mit dem sie den March against Syngenta unterstützt. Der Protestmarsch findet am 17. April virtuell im Internet und eingeschränkt in Basel statt. Aus eigener Initiative haben Jungbäuerinnen und Jungbauern aus unseren Projekten Statements geschickt, warum sie zu Agrochemie und Pestiziden “Nein” sagen. Hier sind ihre Videos.

Video abspielen

Mehr zum March against Syngenta am 17. April 2021

Lesen Sie auch

Korrektur-Initiative: Rückzug möglich

Am Montag, 13. September 2021 berät der Nationalrat die Korrektur-Initiative inklusive Gegenvorschlag. Der Ständerat hat im Frühling bereits einen Gegenvorschlag verabschiedet, welcher für die Allianz gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer einen akzeptablen Kompromiss darstellt. Folgt der Nationalrat dem Vorschlag des Ständerats, wird die Allianz die Korrektur-Inititiative zurückziehen. terre des hommes schweiz engagiert sich für die Initiative. Die Medienmitteilung der Allianz, unsere Studie «Hört auf uns zu töten!» und die Storys von Lucas und Cassiane.

Weiterlesen »
Gezeichneter Jugendlicher mit Palmenfrisur vor gelbem Hintergrund

«Mein schwarzer Körper eine Zielscheibe»

Lucas Leão ist Dichter und Menschenrechtsaktivist. Seine Kollegin Cassiane Paixão arbeitet als politische Beraterin und engagiert sich in sozialen Bewegungen. Beide sind jung, afrobrasilianischer Herkunft und machen mit bei CIPÓ. Diese Partnerorganisation von terre des hommes schweiz arbeitet mit benachteiligten schwarzen Jugendlichen in Salvador zum Thema Gewaltprävention. Die Grossstadt Salvador liegt im Bundesstaat Bahia im Nordosten von Brasilien. Lucas und Cassiane erzählen im Interview, wie sie als Schwarze in ständiger Angst vor Gewalt leben. Bei CIPÓ lernen junge Afrobrasilianer*innen wie Lucas und Cassiane ihre menschlichen Grundrechte kennen sowie die Mechanismen von Politik und Justiz in Brasilien. Das stärkt sie als

Weiterlesen »
Nach oben blättern